High End Audio

Bevor Sie den Text lesen, hören Sie sich den Radiobeitrag zu dem Interview von Herrn Brunner zu unseren redesignten und entwickelten phonoAMP an:

Nach über 10 Jahren Entwicklung im Sensorik- und LED Beleuchtungsbereich hat sich durch einen glücklichen Zufall der Kreis wieder geschlossen und uns wieder in die Welt der Audiotechnik zurückgeführt. Einige inspirierende Gespräche mit Franz Hauer anlässlich der KlangBilder in Wien im Jahr 2017 und eine hierbei entstandene Kooperation mit Hauer analog hat die Idee eines Redesigns unseres bewährten Phono Verstärker Konzepts wieder aufleben lassen. Die ersten Konzepte zur Phono Vorstufe sind erstmals in den 1990er Jahren entstanden und wurden in den 2000er Jahren erfolgreich in der ersten Serie phAMp 041 phono Vorstufen umgesetzt.

Zehn Jahre sind in Bereich der Halbleiter Technologie nach Gordon Moore (Moore‘s Law) eine kleine Ewigkeit. So haben wir uns bewusst der Aufgabe gestellt, unser bewährtes Konzept komplett zu überarbeiten. Ansätze und Möglichkeiten sind hierbei zahllos, etwa die verbesserte Halbleitertechnologie, aber auch modernste SMD Bauteile und rauschärmere OPAs spielen eine Schlüsselrolle bei der Klangqualität. Kleinere Gehäuse und damit kürzere Signalwege sind hierbei weitere unerlässliche Maßnahmen. Unsere rauscharme Schaltungstechnik der MC Eingänge (moving coil) und ein vollständig symmetrisches Schaltungskonzept der Eingangsstufen sind nur einige der Innovationen, die im neuen phonoAMP 3.x realisiert wurden.

Trotz aller Innovation sind wir unseren ursprünglichsten Prinzipien treu geblieben und haben weiterhin auf alle „golden ears“ Konzepte verzichtet. Unsere langjährige Kompetenz im Bereich der elektronischen Sensorik haben wir ebenso in das Projekt einfließen lassen, wie bewusst auf diskrete Transistorstufen in allen Eingangsstufen zu verzichten. Wir setzen voll auf „state of the art solid state engineering“ – somit auf integrierte Schaltkreise. Symmetrie ist unsere Meinung nach wesentlich besser auf Chipebene als mit einzelnen, wenn auch eingemessenen Bauteilen, zu erreichen.

Der neue phonoAMP 3.x bietet dem Vinylliebhaber sowohl MM (moving magnet) als auch MC Eingänge. Weiters kann der AnwenderIn das Signal des Tonabnehmers direkt über den DC gekoppleten RIAA Ausgang, den AC gekoppelten RIAA/IEC Ausgang oder über ein SubSonic Filter routen. So kann je nach Schallplatten-technischen gegebenheiten die optimale Wiedergabequalität erreicht werden. Die Umschaltung zwischen den Ausgangspfaden erfolgt natürlich über eine Fernbedienung.

Durch unsere Kooperation mit Hauer analog haben wir die Möglichkeit, die Konfiguration der Eingangstufen und des restlichen Vorverstärkers komplett auf den verwendeten Tonabnehmer anzupassen. Damit erreichen wir hinsichtlich der Klangqualität unvergleichliche, glasklare und unverfälschte Ergebnisse für das Gesamtsystem Tonabnehmer – Plattenlaufwerk und Vorverstärker. Ein System, das nur in seiner gesamtheitlichen Konzeption aufzuzeigen vermag, wie Vinyl wirklich klingen kann.

Zusätzlich verwirklichen wir Ihr Audio Gesamtsystem nach Ihren Materialvorlieben, gefertigt aus z.B. Waldviertler Granit und umhüllt mit massiven Edelstahl und edlem heimischen Holz. Auch das ist einzigartig und garantiert eine vollständige Integration Ihres Audio Systems in Ihre Wohnlandschaft.

Wie wäre es mit einem Batterie betriebenen (bis zu 12h, also kabellosen) und damit Netz unabhängigen Betrieb Ihres Gesamtaudiosystems?! Das gibt es nur bei uns! Neu ist die O-LED Displayanzeige des Vollverstärkers, die auf Ihre angeschlossenen Geräte personalisiert werden kann.

Wir haben auch einen Staubschutz für Ihren Plattenspieler kreiert.